Zu den Anfänge des Steinbrunner Seebades

1962 erschien in der „Burgenländischen Freiheit“ ein kurzer Artikel, der sich mit dem Bau des Steinbrunner Seebades beschäftigte:

Steinbrunn baut großes Strandbad

Nach den Gemeinden rund um den Neusiedler See und der Gemeinde Neufeld an der Leitha, die moderne Seebäder mit Restaurants ausgebaut haben, hat nun auch die Gemeinde Steinbrunn begonnen, den sogenannten Tagbau II zu einer Badeanlage auszubauen.

Im Laufe der Jahre 1960 und 1961 wurden schon umfangreiche Planierungsarbeiten fertiggestellt, die Flächen mit Bäumen und Gras bepflanzt und damit ein 400 Meter langer Badestrand geschaffen, so daß sich schon ein beschränkter Badebetrieb entwickelte. Eine 2500 Meter lange Straße von der Ortschaft zum See ist fertig und wird im Frühjahr staubfrei gemacht.

Für 1962 ist die Schaffung eines großen Campingplatzes, sanitärer Anlagen, einer Wasserleitung und von Parkplätzen vorgesehen. Nach Fertigstellung der geplanten Einrichtungen steht dem burgenländischen Fremdenverkehr ein weiterer Anziehungspunkt zur Verfügung, und es ist zu hoffen, daß die Anlage dazu beitragen wird, die Fremdenverkehrswirtschaft des nördlichen Burgenlandes zu stärken.

Quelle: Burgenländische Freiheit, 3. März 1962,4.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s