Archäologische Verwechslung mit Folgen

In Steinbrunn befindet sich ein bedeutendes Gräberfeld aus der Völkerwanderungszeit. Genauer gesagt: Es befand sich in Steinbrunn. Denn der Großteil der Gräber dürfte zerstört worden sein. Eine kleine archäologisch-tragische Verwechslungs-Geschichte.


Es ist natürlich ein Pech, wenn ein Gräberfeld später einmal als Sandgrube verwendet wird. Oder wenn ausgerechnet hier militärische Bunker errichtet werden, die als Geheimsache gelten. Und es ist ein archäologisches Unglück, wenn die Bedeutung von Fundstätten unterschätzt wurde.

Dort, wo sich heute die Schießanlage des Jagd- und Sportschützenklubs Steinbrunn befindet, wurde  Sand abgebaut.

Am 22. September 1949 wurden bei Baggerarbeiten in rund zwei Meter Tiefe mehrere Menschenskelette gefunden. Experten des Landesmuseums wurden verständigt. Dort erinnerte man sich an Ausgrabungeen, die 1931 in der Nähe der Fundstelle erfolgten. Damals hatte der „freiwillige Arbeitsdienst“, ein Arbeitslosen-Projekt des Landes, beim Bahndamm der Raaberbahn Fundamente einer Anlage aus römischer Zeit freigelegt. Lange Zeit wurde der Fund als Reste einer „Römerstasse“ interpretiert.  Dabei hat es sich aber um Reste einer römischen Villa gehandelt. 1949 folgerten die Sachverständigen jedenfalls, dass es sich bei den Knochen aus der Sandgrube um römische Gräber handelt.

In den folgenden Jahren wurden immer wieder Skelette in der Sandgrube gefunden. Auch als die Bunkeranlage im militärischen Sperrgebiet neben der Grube errichtet wurde, wurden Funde gemacht. Diese Funde zeigten, dass es sich um Gräber aus der Völkerwanderungszeit handeln musste. Erst 1964 wurden die noch vorhandenen Gräber wissenschaftlich untersucht. Dabei wurde der berühmte Langobarden-Helm gefunden. Die Bedeutung des Steinbrunner Gräberfeldes war lange Zeit falsch eingeschätzt worden, weil sich Langobarden nur wenige Jahrzehnte in unserem Gebiet aufgehalten haben und Funde dementsprechend selten sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s