Von der Grabung 1933

1933 hat der sogenannte Freiwillige Arbeitsdienst in Steinbrunn Fundamente einer römische Villa freigelegt  (Details siehe Blogbeitrag). Damals entstanden auch Fotos, die einen Eindruck von der Größe der Anlage geben.

Weiterlesen

Advertisements

Außergewöhnlicher Spangenhelm gibt heute noch Rätsel auf

Deutsch: Vierteiliger Spangenhelm (Oberitalien? Constantinopel? um 500) English: Helmets (Northern Italy? Constantinople? circa 500) English: This object is on display at the annex of the Kunsthistorisches Museum (Museum of Art History) at the Neuburg in the Hofburg of Vienna, Austria (site). Français : On peut voir cet objet à l'annexe du Kunsthistorisches Museum (Musée de l'histoire de l'art) située dans le Neuburg de la Hofburg de Vienne, Autriche (site en anglais). Date2005 SourceOwn work Author David Monniaux

Deutsch: Vierteiliger Spangenhelm (Oberitalien? Constantinopel? um 500)
English: Helmets (Northern Italy? Constantinople? circa 500)
English: This object is on display at the annex of the Kunsthistorisches Museum (Museum of Art History) at the Neuburg in the Hofburg of Vienna, Austria (site).
Français : On peut voir cet objet à l’annexe du Kunsthistorisches Museum (Musée de l’histoire de l’art) située dans le Neuburg de la Hofburg de Vienne, Autriche (site en anglais).
Date 2005
Source Own work
Author David Monniaux

In keiner namhaften Publikation zum völkerwanderungszeitlichen Volk der Langobarden fehlt der Spangenhelm von Steinbrunn. So beschäftigt sich auch eine unlängst erschienene wissenschaftliche Arbeit mit dem außergewöhnlichen Fundstück. Der Helm wurde in der Nähe des Schießplatzes 1965 gefunden und in Rom gereinigt und konserviert.

Weiterlesen

Warum der Kirchturm älter als die Kirche ist

In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts führte der freiwillige Arbeitsdienst (damals ein Projekt des Landes, mit dem Langzeitarbeitslose beschäftigt wurden) unter wissenschaftlicher Leitung mehrere archäologische Grabungen im Gemeindegebiet von Steinbrunn durch. Unter anderem wurde auch bei der Pfarrkirche gegraben.

Weiterlesen