Interessanter Sand

Interes-Sand! Steinbrunn hat auf seinem Gemeindegebiet einige geologische Besonderheiten aufzuweisen, etwa die bekannten Braunkohlelager und die spektakulären Verwerfungen im Naturdenkmal Sandgrube. Aber auch der Sand aus den anderen Gruben, der jahrhundertelang zum Bau der Häuser verwendet wurde, hat es in sich: Es handelt sich um Terebratelsand. Ein lustiger Name, eine geologische Rarität.

Weiterlesen

Advertisements

1833: Knapp an der 1000er-Grenze

Ein Lexikoneintrag aus dem Jahr 1833, der das Wichtigste über Steinbrunn aus damaliger Sicht zusammenfasste. Steinbrunn hatte damals offiziell 999 Einwohner. Sprich: Durch Geburten und Sterbefälle wurde in dieser Zeit die 1000er-Grenze in beiden Richtungen übersprungen.

Weiterlesen